Über uns

Hinter „Living bridge“ als Verbindung zwischen Europa und dem Amazonas stehen Txana Bane vom Volk der Huni Kuin und Kathy Makuani aus Deutschland, zusammen mit ihren Kindern Linda Bismani und Milan Tene.
 
Die Familie lebt im Wendland und im brasilianischen Urwald (Acre). Und arbeitet seit 2012 daran, diese beiden Welten zu verbinden. 
Viele Freunde und Familien die Gründung des Verein ermöglicht und unterstützen das Projekt.
 
Der enge kulturelle Austausch gibt uns die Möglichkeit, die Lebensweisen der jeweils anderen Kultur kennenzulernen und voneinander zu lernen. Wir begegnen uns als Menschen – ohne Wertung und ohne Vorurteile. Nur so können wir uns gegenseitig stärken und nachhaltig leben.
Wir glauben daran, dass ein respektvolles Miteinander immer auch ein Leben in Respekt gegenüber der Natur bedeutet.